mehr Kontrast
Zufallsbild aus dem Landkreis Giessen



Öffentliche Ausschreibung VOB/A

   
     
HAD-Referenz-Nr.: 280/1340
Vergabenummer/Aktenzeichen: 96-41-763-18
a)   Auftraggeber (Vergabestelle):
Offizielle Bezeichnung:Landkreis Gießen - Der Kreisausschuss - Zentrales Vergabemanagement
Straße:Riversplatz 1 - 9
Stadt/Ort:35394 Gießen
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Herr Nette
Telefon:+49 64193901892
Fax:+49 64193901766
Mail:vergabe@lkgi.de
digitale Adresse(URL):http://www.lkgi.de
b)   Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOB/A
c)   Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:
(x) Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
( ) Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt
(x) Es werden elektronische Angebote akzeptiert
- ohne elektronische Signatur (Textform)
- mit fortgeschrittener elektronischer Signatur
- mit qualifizierter elektronischer Signatur
( ) kein elektronisches Vergabeverfahren
d)   Art des Auftrags: Adolf-Reichwein-Schule Pohlheim, Dachabdichtungsarbeiten
e)   Ausführungsort: Fortweg 5, 35415 Pohlheim
NUTS-Code : DE721 Gießen, Landkreis
f)   Art und Umfang der Leistung: Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um die energetische Sanierung der Adolf Reichwein Schule in 
Pohlheim. Das Gebäude ist ein 2-geschossiger, mit versetzten Ebenen versehener, 
Stahlbetonskelettbau mit Flachdach. Es wird eine energetische Sanierung aller Flachdächer, 
Dachterrassen (Fluchtwege) und Fassadenflächen durch den Einbau entsprechender 
Wärmedämmsysteme, inklusive aller Nebenarbeiten (Elektro, Blitzschutz etc.), durchgeführt. 

Umfang der Dachabdichtungsarbeiten
-Abbau und Entsorgung alter Dachabdichtungen, einschl. Dämmung ca. 4.400 m²
-Dampfsperre bituminös mit Aluminiumeinlage ca. 4.400 m²
-Gefälledachdämmung EPS (Höhe im Mittel ca. 18cm, WLG 035) ca. 4.400 m²
-Dachabdichtung bituminös, 2-lagig ca. 4.400 m²
-Attika- und Mauerabdeckungen aus Aluminium, gekantet ca. 500 lfm
-Betonplatten auf Dachterrassen ca. 470 m²

    Produktschlüssel (CPV):
45261410 Dachabdichtungs- und -dämmarbeiten
g)   Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags: Schule
h)   Unterteilung in Lose: Nein
i)   Ausführungsfrist: 
Es wird auf den (den Vergabeunterlagen beigefügten) Bauzeitenplan verwiesen.
Beginn : 16.04.2018
Ende : 02.11.2018
weitere Fristen :
j)   Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen
k)   Anforderung der Vergabeunterlagen: 
Offizielle Bezeichnung:
Stadt/Ort:35394 
digitale Adresse(URL):http://www.dtvp.de
Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen: 
siehe unter a) 
     
l)    
n)   Frist für den Eingang der Angebote: 06.02.2018 10:00 Uhr
o)   Ort der Angebotsabgabe:
siehe unter a)
p)   Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch
q)   Angebotseröffnung: 06.02.2018 10:00 Uhr
    Ort: Riversplatz 1-9, 35394 Gießen, Gebäude E, 3. Stock, Zimmer 306
    Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter und bevollmächtigte Personen
r)   Sicherheitsleistungen: Es ist eine Sicherheit in Höhe von 5% der Auftragssumme für Vertragserfüllung zu leisten. Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3% der Auftragssumme, s. Besondere Vertragsbedingungen.
s)    
t)   gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss:
Eine besondere Rechtsform wird nicht vorgegeben. Es ist jedoch im Falle einer Bietergemeinschaft mit dem Angebot zu erklären, dass die Mitglieder der Bietergemeinschaft im Falle der Auftragserteilung die Leistungen als Arbeitsgemeinschaft gesamtschuldnerisch ausführen. Ebenso ist ein bevollmächtigter Vertreter für
u)   Eignungsnachweise: Eigenerklärung auf Formblatt. Auf gesonderter Anlage Referenzen ist der Nachweis über die Erbringung von mindestens drei vergleichbaren Leistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren zu erbringen. Die Nachforderung weiterer Unterlagen im Rahmen der Prüfung des Angebots bleibt vorbehalten. Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6a VOB/A/1, § 13 Abs. 1, 2 HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
v)   Zuschlags- und Bindefrist: 29.03.2018
w)   Nachprüfstelle:
Regierungspräsidium Gießen 
Landgraf-Philipp-Platz 1-7 
35390 Gießen
x)   Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
    Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt, auch für Nach- und Verleihunternehmen.
    Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung wird vereinbart: Nein
y)   Zuschlagskriterien
Preis
z)   Sonstige Angaben:
Die Vergabeunterlagen stehen ausschließlich zum kostenlosen Download auf dem Deutschen Vergabeportal (DTVP) unter der URL http://www.dtvp.de zur Verfügung. Auch die Kommunikation wird elektronisch über diese Plattform abgewickelt. Es ist daher für alle interessierten Bieter unabdingbar, dort eingestellte Informationen regelmäßig einzusehen. 
Um automatische Nachrichten des Systems zu empfangen, z.B. bei Änderung der Vergabeunterlagen oder beantworteten Bieterfragen, müssen sich Bieter auf der Plattform registriert und für das Verfahren freigeschaltet haben. Das gleiche gilt für die Nutzung der elektronischen Angebotsabgabe. Im übrigen ist eine Registrierung auf DTVP jedoch weder erforderlich noch Voraussetzung für eine Teilnahme am Verfahren.

nachr. HAD-Ref. : 280/1340
nachr. V-Nr/AKZ : 96-41-763-18

Tag der Veröffentlichung in der HAD: 08.01.2018

Sie erreichen uns

Landkreis Gießen
Der Kreisausschuss
Riversplatz 1-9
35394 Gießen
Tel. 0641 9390 0
Fax 0641 33448

 

E-Mail: Info@lkgi.de

Servicetelefon

Montag bis Donnerstag
8 - 16 Uhr

Freitag

8 - 14 Uhr

 

Tel. 0641 9390 0